•   

    Absage des Europäischen Zollrechtstages 2020

    Der Vorstand des EFA hat beschlossen, angesichts der gegenwärtigen Krisensituation, die nach Einschätzung von Experten noch mehrere Wochen andauern wird, den geplanten Zollrechtstag am 18./19. Juni 2020 in Hamburg abzusagen. Eine Verlegung auf einen späteren Termin, etwa im September, scheitert an der mangelnden Verfügbarkeit der Räumlichkeiten und anderen organisatorischen Schwierigkeiten.

    Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber zu der Einschätzung gelangt, dass auch nach Aufhebung etwaiger behördlicher Anordnungen ein Zollrechtstag im Juni nicht unbeeinflusst von den Auswirkungen der gegenwärtigen Krise durchgeführt werden kann. Die jetzt getroffene Entscheidung gibt dem Vorstand, den Partnern und Sponsoren sowie den Mitgliedern und potentiellen Teilnehmern des Zollrechtstages Planungssicherheit.

    Der 32. Europäische Zollrechtstag wird daher nun im kommenden Jahr (2021) unter dem Motto „Ausblick 2030“ – Zoll und Zollrecht in der Zukunft“ in Hamburg stattfinden. Über Termin und Ort werden wir gesondert informieren.

    Münster, im März 2020

    Für den Vorstand

    Dr. Lothar Harings
    Vorsitzender

  • Willkommen beim Europäischen Forum für Außenwirtschaft,
    Verbrauchsteuern und Zoll e.V. (EFA)

    EFA-Vorstand-Gruppenfoto

    Vorstand von links nach rechts:
    Dr. Jan Thaler, Frank Görtz, Petra Herrmann, Dr. Katja Roth, Dr. Lothar Harings, Prof. Dr. Sandra Rinnert, Dr. Thomas Weiß

    Das EFA ist das Forum für den wissenschaftlichen Gedanken- und praktischen Erfahrungsaustausch auf den Gebieten des Außenwirtschafts-, Verbrauchsteuer- und Zollrechts. Das Forum vereinigt Mitglieder unterschiedlicher Berufsgruppen zur gemeinsamen Diskussion aktueller Themen sowie der grundlegenden Fragen des internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehrs.

    Folgende Berufsgruppen/Institutionen sind im EFA vertreten: Verwaltung, Gerichte, Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung, Wirtschaftsunternehmen, Wissenschaft und Lehre – vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. EFA steht allen Personen, Unternehmen und Institutionen offen, die an der Entwicklung der Rechts- und Praxisfragen des internationalen Warenverkehrs interessiert sind. Mit anderen europäischen und internationalen Organisationen bestehen Kooperationen, so z.B. mit unserer französischen Partnerorganisation ODASCE, dem Zentrum für Außenwirtschaftsrecht (ZAR), EUROPRO und dem World Customs Journal.

    Zentrale Veranstaltung des EFA ist der jährlich stattfindende Europäische Zollrechtstag, der regelmäßig von ca. 300 Teilnehmern aus mehr als 10 Ländern besucht wird.

    Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

     

  • Efa Münster Impressionen

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Webseite bieten können. Mehr Information.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk